Was ist Yoga?

Yoga ist eine der ältesten Lehren über die Harmonie 
von Körper, Seele & Geist. 
Der Übungsweg des Yoga blickt auf mehr als 3500 Jahre gesammelten Wissen zurück.

Einerseits stärkt Yoga Herz, Kreislauf, Atmung und wirkt positiv auf die Entgiftungs- und Verdauungsorgane. Andererseits geben die Körperhaltungen (Asanas) Kraft, Stabilität, Ausdauer, stärken das Immunsystem, können Stress abbauen, verbessern unsere Haltung  und fördert die  Gesunderhaltung der Wirbelsäule.

Yoga ist ein Zustand, dieser ist erreicht, wenn der
Geistes- und Gemütszustand in der
Einheit von Körper-Seele & Geist ist.
Dieser Zustand wird mit Hilfe von Körperhaltungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama), Entspannung und Meditation erreicht.

Das Yogaziel ist erreicht, wenn das Denken im selbst ruht, die Begierden bewältigt sind und auch Wünsche nicht mehr stören.

Hatha-Yoga  

Hatha-Yoga ist eine Form des Yoga, 
bei der das Gleichgewicht zwischen Körper & Geist 
durch Körperhaltungen (Asansa), Atemübungen (Pranayama) 
und Meditation erreicht werden kann. 
Hatha bedeutet:
"Ha"- die Sonne, Kraft & Energie und 
"Tha"- der Mond, Ruhe & Ausgeglichenheit. 

Mein Ziel ist es in meinen Yoga Lektionen eine Ausgeglichenheit von Sonne & Mond zu erreichen. Du fühlst deine Energie und Kraft, gleichzeitig bist du ruhig und ausgeglichen.


Atemübungen 

Warum ist der Atem beim Yoga so wichtig?
Durch verschiedene Atemtechniken, können wir
unseren Atem steuern, ihn beeinflussen.
Bei gestressten Menschen ist die Atmung sehr viel schneller.
Durch die Atemübungen können wir unsere Atmung verlangsamen und somit, kommen wir zur Ruhe, wir beruhigen unsere Gedanken, unseren Geist, wir kommen aus unserer Stress Situation raus. 
Kommt unsere Atmung zur Ruhe
kommen auch unsere Gedanken zur Ruhe
und somit auch wir selbst. Wir finden dadurch leichter zu uns selbst.

Fließt der Atem, fließen auch die Gedanken. Ruht der Atem so ruhen auch sie. Da ein Yogi nach Ruhe strebt, muss der Atem beruhigt werde.  *Hatha-Yoga-Pradipika*


Gemeinsam sind wir stark 

In meinen Lektionen übe ich aktiv mit dir zusammen 
(Prinzip: -Vormachen-Nachmachen). 
Alle Haltungen erkläre  ich ganz genau, 
sage dir die Konzentration an und die Wirkungen. 
Ich gebe dir aber ganz bewusst wenig aktive Hilfestellung, 
um dich nicht aus deiner Konzentration, 
Atemfluss oder Yoga Zustand zubringen. 
Wenn du mich brauchst bin ich selbstverständlich, 
immer für dich da um dich zu unterstützen. 

Mit der Zeit werden dir die verschiedenen Körperhaltungen, 
immer leichter fallen und mit deiner Atmung fließen.